Herzlich willkommen bei SPECIAL-LED - jetzt professionell auf LED umsteigen

Lumen

Lumen

Die Größe Lumen pro Watt wird oft als Maß für die Lichtausbeute einer Lichtquelle angegeben, weil sie auf dem vom menschlichen Auge nutzbaren Lichtanteil beruht
Siehe hierzu Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Lumen_%28Einheit%29

Mit der Lichtausbeute wird angegeben wie effizient ein Produkt die elektrische Leistung (Watt) in tatsächliches Licht (Lumen) umwandelt.

Bei nahezu allen Leuchtmittel verpufft ein Großteil der Energie (bei Glühbirnen über 90%) in unnötige Hitze.

Beispiele:

  • Kohlebogen-Lampe 8lm/W
  • Glühlampe 15lm/W
  • Halogen Spot 30lm/W
  • Leuchtstoffröhre 60lm/W
  • Luxeon K2 weiß 65lm/W
  • Quecksilberdampflampe 90lm/W
  • Seoul Semiductor P4 91lm/W
  • LUXEON Rebel 100lm/W
  • LED in der Farbe weiss, aktuell bei ca. 140lm/W - Stand 2014

    Die physikalische Höchstgrenze
    der Lichtausbeute liegt bei ca. 683 Lumen je Watt bei einer Wellenlänge von 555nm (Gelb-Grün).
    Bei tageslichtähnlichem Licht sind "nur" ca. 225lm/W möglich.

Lumen-Messung:

LED Leuchtstoffröhren und Leuchtmittel sind darauf entwickelt worden, möglichst viel sichtbares Licht zu erzeugen, deshalb ist LED Technik unter anderem auch so wirtschaftlich.

Wichtig:
Wenn Sie Lumen Messungen vornehmen, achten Sie bitte darauf, das Sie Lumen-Messgeräte verwenden, die nur das Licht messen, welches auch für das menschliche Auge sichtbar ist.

Oft kommt es bei der Teststellung von LED Leuchtmittel z.B. LED Leuchtstoffröhren vor, das die Kunden auch das unsichtbare Licht messen und so zum Ergebnis kommen, das die LED Leuchtmittel zu wenig Licht erzeugen. Sie nehmen zwar deutlich wahr das es durch den Einsatz von LED heller ist wie vorher, aber "Messgeräte lügen nicht".