Herzlich willkommen bei SPECIAL-LED - jetzt professionell auf LED umsteigen

FAQ LED Linienlampen - Kontaktprobleme - Befestigungsprobleme

Seite drucken // Print Page

LED Linienlampen Sockel S14 - Kontaktprobleme - Befestigungsprobleme

Kontaktprobleme Linienlampen S14 bedingt durch mangelnde Befestigung

Anbei erhalten Sie einige Hinweis zu möglichen Kontaktproblemen, oder unzureichender Befestigung von LED Linienlampen mit dem Sockel S14.

Betroffen sind ggf. Produkte von folgenden Herstellern: OSRAM / Philips / RZB / Radium ...

Historie:
Einige Produkthersteller haben vom Hinweis in Ihrem Produktkatalog:  „Technische Änderungen vorbehalten“ gebrauch gemacht. Nachrfolgend ein Auszug aus dem Hersteller Schriftverkehr.

Der Neue Sockel für Linienlampen S14 wurde vor der Einführung sorgfältig geprüft.
Der neue Sockel erfüllt alle Normanforderungen für die Sockel S14.
Zudem wurden Musterlampen mit dem geänderten Sockel in zahlreichen im Markt gebräuchlichen Fassungen und Leuchten getestet.
Bei der Vielzahl der international erhältlichen unterschiedlichen Systeme war allerdings klar, dass die Produkthersteller unmöglich alle Fassungen und Leuchten (von deren Existenz diese oft gar keine Kenntnis haben) testen können.

Anbei als Beispiel ein Foto zur Veranschaulichung
Neuer (Kunststoff) und alter (Messing) Sockel

S14 neuer Sockel (Kunststoff) alter Sockel Metall

Mögliche Lösungen:
(bitte nur von Fachpersonal durchführen lassen und die Anlage spannungsfrei setzen)

Professionelle Lösungen:
- Austausch des Sockels S14
- Austausch der Lichtleiste

Gebräuchliche „Heimwerker“ Lösungen:
(siehe Haftungsausschluss)
- Nachbiegen der Haltefedern
- Umwickeln des Sockels der Linienlampe seitlich mit Isolierband um die Klemmfläche zu vergrößern
- Anbringen von Wärmeschrumpfschlauch am Sockel der Linienlampe, um die Klemmfläche zu vergrößern.

So unterschiedlich können die Änderungen ausfallen (Kundenbild)

Unterschiedliche S14 Sockelgrössen

 

Viele Kunden haben Linienlampen-Fassungen der alten Variante im Einsatz, welche eine Metallumrandung haben.

Hier kann man fast davon ausgehen, dass man Kontaktprobleme oder Befestigungsprobleme bekommen wird.

 

Kontaktprobleme Linienlampen S14 bedingt den Druckschalter der in Lichtleiste
(--> die Linienlampe macht in der Mitte einen Bauch oder springt heraus)

Gebräuchliche „Heimwerker“ Lösungen:
(siehe Haftungsausschluss)
Einige Hersteller von Linienlampen-Fassungen (Lichtleisten) haben in der Mitte des Sockels einen Druckknopf, der dazu dient die Kontakte bei Entnahme der Linienlampe spannungsfrei zu schalten.

Bild Druckschalter Lichtleiste für Linienlampen

Wenn die Linienlampen (meist Länge mit 1000mm) nicht stabil genug konstruiert worden ist, dann drückt der Druckknopf die Linienlampe in der Mitte nach oben.

Dies führt dazu, das ggf. der Knopf so weit heraus ragt, das die Spannungsfreischaltung der Lichtleiste gegeben ist. D.h. Sie haben keinen Strom auf den Kontakten und die Linienlampe leuchtet nicht.
Drückt man in der Mitte mit dem Finger mittig auf die Linienlampe und die Lampe leuchtet wieder, dann ist meist dies die Ursache gewesen.

Gebräuchliche „Heimwerker“ Lösungen:
(siehe Haftungsausschluss)
- Anbringen von Klebeband  um den Druckknopf zu fixieren
- mechanisches Klemmen des Druckknopfes
- mit der Heissklebepistole oder einem 2K Kleber den Druckknopf fixieren
- Tesa Band durchsichtig über die Lichtleiste und die Linienlampe zum fixieren kleben

Aktuell haben wir dieses Problem meist mit dem Hersteller RZB, in Kombination der RZB Lichtleiste 1000mm sowie der RZB Linienlampe mit 1000mm Länge Typ: 10-2333.
Hier kann es in der Regel soweit führen, das die Linienlampe durch die Spannung des Druckknopfes aus der Fassung heraus springt.

 An einer Lösung dieses Problems wird aktuell gearbeitet.

 

Kontaktprobleme Linienlampen S14 bedingt durch Korrosion im Sockel

Hauptvorkommen: Bad, Bäder, Feuchträume, Keller

Linienlampen S14 welche meist viele Jahre eingebaut sind, weisen an den Kontaktflächen/Kontaktstifte der Sockel mit der Zeit durch die erhöhte Luftfeuchtigkeit in Feuchträumen Korrosion auf.

Nach dem Ausbau der alten Linienlampe und Austausch auf ein neues LED Leuchtmittel (z.B. LED Linienlampen mit Sockel S14d oder S14s) haben die Kunden meist in Feuchträumen Kontaktprobleme wie flackern etc.

Der Kunde reklamiert meist die Linienlampe als defekt beim Händler.
Nachvollziehbares Kundenargument: „Wenn ich die Original Linienlampe einbaue funktioniert diese, die LED Linienlampe leuchtet nicht, also ist diese defekt.“

Dies ist oftmals dadurch begründet, dass die „normale“ Linienlampe z.B. 100cm/1000mm eine Stromaufnahme von meist 120 Watt aufweist.

Durch die hohe Leistungsaufnahme brennen sich ggf. die Kontakte bzw. Kontaktflächen wieder frei.

Die LED Linienlampe benötigt in der Regel um die 80% weniger Strom als die „klassische Linienlampe.
Diese geringere Stromaufnahme führt meist dazu das:
a) überhaupt kein Kontakt entsteht, da der Strom nicht ausreicht, um die Kontakte wieder „frei zu brennen“
b) die LED Linienlampen nur flackern
c) die LED Linienlampen nur Leuchten wenn man Sie mit der Hand leicht in die Fassung andrückt
d) die LED Linienlampen nur kurz leuchten und dann wieder ausgehen, da diese aus der Fassung rutschen

 

Ist meine LED Linienlampe defekt oder in Ordnung?
Funktionsprüfung LED Linienlampe mit Sockel S14.. wie?
Wie kann ich meine LED Linienlampe selbst prüfen, wenn ich keinen neuen passenden Sockel zur Verfügung habe?

Auch hier müssen wir den rechtlichen Hinweis geben, dass solche Maßnahmen nur von autorisierten Fachpersonal durchgeführt werden sollten.

Haben Sie sich dennoch dafür entschieden die Prüfung selbst durchzuführen, so können sie die LED Linienlampen schnell auf Funktion prüfen:

Sockel S14s (Linienlampe mit je links und rechts einem Sockel)
230V/AC aus der Steckdose
L (Phase) auf den einen Sockel geben.
N ( Null-Leiter) auf den anderen Sockel geben.
Es ist nicht entscheidend, ob L + N – links oder rechts herum angelegt wird.

LED Linienlampe prüfen S14s

Leuchtet die LED Linienlampe ist sie in Ordnung.
Leuchtet die LED Linienlampe nicht, so ist diese defekt.

 


Sockel S14d (Linienlampe mit einem Sockel in der Mitte)

Der Sockel S14d hat in einem Sockel die Stromaufnahme für L und N.
Der Sockel ist in der Mitte der Linienlampe angebracht.
L (Phase) auf den linken Kontakt des Sockels geben.
N ( Null-Leiter) auf den rechten Kontakt des Sockels geben.
Es ist nicht entscheidend, ob L + N – links oder rechts an der Kontaktfläche angelegt wird.

LED Linienlampe prüfen mit Sockel S14d

Leuchtet die LED Linienlampe ist sie in Ordnung.
Leuchtet die LED Linienlampe nicht, so ist diese defekt.

 

Die LED Linienlampen benötigen kein Vorschaltgerät oder Startereinrichtungen!

 

Haftungsausschluss:
Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.